Mrz 172012
 

Ich war 17-19, kam Morgens irgendwann zwischen 7:00 und 8:00 auf nem Trampelpfad hinter Plaza nach Hause. War mit der Schule fertig, hatte die 2 jaehrige Hoehere Handelsschule abgebrochen und ne Friseurlehre nach einer Woche beendet. Habe in nem 3.000 Seelendorf gewohnt, gehoerte zu ner 15.000 Gemeinde, Kaff pur, die groesste Attraktion waren die BH’s und Perlons meiner Ex, die ich als Gardine verwendete. Nacht war hart und lang, oder wie Johann Hölzel sagte: “Wer sich an die 80er erinnert, hat sie nicht erlebt.” Oder auch, als er aus einem Fenster sah, wie ein Ferrari abgeschleppt wurde: “Mir passiert das nicht, ich habe meinen Ferrari in der Nase.”
Jeden Morgen dieselbe Prozedur, die Schueler und Arbeitenden kamen mir entgegen, sie wuenschten mir einen schoenen Tag, ich Ihnen eine gute Nacht. Ging damals Morgens schlafen und Mittags Alk kaufen. Klasse Zeit, glaub ich jedenfalls, wenn ich mich denn erinnern taete.

  2 Antworten zu “As I was jounger, jounger then today…”

  1. Euch gehoert die Macht, uns die Nacht…

  2. Verkehrte Welt. Die (wachen) Nächte zerstören mehr als sie einem geben…
    Leider war ich die letzten 20 Jahre zu mindestens 50% nachts wach (aktiv). Alles Illusion, Einbildung…
    Es mag für Manchen die Erfüllung sein, es ist aber nur Selbstzerstörung.

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)