Okt 132014
 

Der Abend fing sehr gut an, oberpuenktlich bei der Arbeit raus und daher die Zeit gemuetlich zu der Strassenbahn zu gehen, die direkt zum Hauptbahnhof faehrt.
OK, es waere zu schaffen gewesen in der knappen Zeit von der Strassenbahn zum Gleis mit meiner Nordwestbahn zu kommen, wenn, ja wenn nicht die StraBa an der Ampel 2,5 Minuten warte musste, Zug weg!
Das bin ich schon fast gewohnt. Also zum Gleis in die Raucherzone, Watchmencomic raus und warten.
Ansage am Gleis: „Die Nordwestbahn RS1 nach Bremen-Farge um 22:04 faellt leider aus.“

Handgranate Teil 1!

Gehetzter Blick nach links zum Nebengleis, DB Regiobahn nach Bremerhaven. Zack rueber zum anderen Gleis. Blick auf die Anzeige, faehrt gleich los, ok, haellt in Bremen-Burg, da kann ich in die 94 steigen.
Zug faehrt los, in Walle vorbei, hm…, sollte er da nicht halten? Durch Oslebshausen durch, Burg waere nexter Halt. Schaffner kommt, ich frage ihn, ob dieser Zug nicht in Burg haellt, nein, nur die Nordwestbahn nach Bremerhaven haellt dort, ist seine Antwort, dieser erst wieder in OHZ.

Handgranate Teil 2!

Scheiss drauf, in OHZ halt aussteigen und zurueckfahren. Die Rechnung habe ich ohne DB/NWB gemacht: Kurz vor Einlaufen kam die Durchsage: „Aufgrund von Gleisstoerungen stoppt dieser Zug fuer unbestimmte Zeit in OHZ.“
Das bedeutet, es faehrt auch kein Zug zurueck.

Handgranate Teil 3!

Ueber eine 3/4 Stunde habe ich dort gewartet, anfangs gab es noch Verspaetungsanzeigen im Bahnhofsdisplay, irgendwann nur noch die Uhrzeit. Gut, die 4 jungen Damen waren wirklich suess, und 3 trugen Heels, aber ich entschloss mich dann doch einen Freund in OHZ anzurufen. Zum Glueck hatte er Zeit und holte mich ab, so wurde es dann am Ende zumindest ein netter Maennerabend. Aber die Bahnen haben echt ein Problem, dass ich mit fast 80,- mtl. mitfanziere.

  Eine Antwort zu “Die BSAG, die DB und die Nordwestbahn, oder: Samstagnacht, am 11.10.2014”

Kommentare sind derzeit nicht möglich.