Archiv der Kategorie: Neffinnnen

Ein Vorruf, ein Vorruf?

Mein Bruder (biologisch mein Halbbruder, psychologisch mein Bruder) hat Krebs. Auch wenn wir definitiv unterschiedlich Entwicklungen haben (er Anzugtraeger, ich halt Punk), hatten wir immer Kontakt. Er ist vor 68 geboren, ich danach, unsere Mutter war Erzieherin, ich bin GANZ ANDERS erzogen worden) Er war IMMER fuer mich da, wenn ich seine Hilfe brauchte. Wir haben viele Heilgabende mit Bourbon und Bier und 80er Filmen verbracht.
Die Aerzte sagen, sie schneiden ihn nicht mehr auf, ist zu fortgeschritten. Wenn die Chemotherapie anschleagt (verzoegernd) hat er noch 2-3 Jahre, wenn nicht ein halbes Jahr (Stand vor einem Monat).
Er hat immer seine Familie geliebt, seine Kinder waren heilig. Seine Ex-Frau dated er jetzt wieder, egal welchen Scheiss ich machte, nen Hunnie hat er mir ueberwiesen, Muttern? Ihren Abgang zu begleiten haette ich ohne ihn nicht ueberlebt.
Eigener Kinderwunsch? Ich „musste“ jahrelang seine Toechter sitten und war also „befriedigt“. Er wird fehlen, und leider koennen wir anfangen die Tage zu zaehlen. Auch wenn ich mich wiederhole:
Das Leben ist scheisse und ich hasse Euch alle!
Er wird eine Luecke hinterlassen, die keine/r von Euch schliessen kann.
Vor Kurzem sagte ich ihm: „Du warst immer nen feiner Kerl.“

In diesem Sinne, Ebu: „Ich find das voll scheisse, dass Du gehst!“

Gedanken zum Wochenende

Einleitung:
Es kotzt mich an!

Vorgedanken:
Da ich ja seit 2-20 Jahren auf jede Form der Verdraengung verzichte, ist mein Verstand wieder so scharf wie ein Skalpell das durch Butter schneidet. Das bedeutet, dass ich wieder fuer eine ganze Menge Sachen, die mir massiv gegen den Strich gehen oder die ich abschliessen will, Zeit, Energie und vor Allem Klarheit habe.
Schon seit fast 10 Jahren bin ich back to the roots: Da auch eine Therapie keine Verbesserung meiner Beziehungsfaehigkeit brachte (die Ursachen sind mir wohl bewusst), muss(te) ich auch keine Ruecksicht mehr auf die Frauen(welt) nehmen und bin wieder der emotionale Arsch aus jungen Jahren. Aber eigentlich is das mit den Frauen eh vorbei, langsam sind auch die nervenden Stimmen aus dem Freundeskreis verstummt, die mir jahrelang sagten, ich wuerd mich wieder verlieben. Immer wieder interessant, dass es Menschen gibt die glauben mich besser einschaetzen zu koennen, als ich mich selbst.

Hauptteil:
Einige haben ja schon mitbekommen, dass ich verstaerkt gegen Newsletter vorgehe und nicht mehr genutzte Accounts, auch gegen den Willen der Betreiber, schliesse.
Menschen, die mir auf den Sack gehen oder bei denen die gemeinsamen Interessen gegen Null gehen, serviere ich ab. Sabine und Bernd sind Geschichte, meine Familie duempelt vor sich hin. Mal sehen, wer sich als nextes auf die Abschussliste schreibt.
Wer meinen Blog liest, die Medien ausserhalb Facebooks verfolgt oder sich mit Menschen unterhaelt deren IQ ueber 25 ist (schwer zu finden), bekommt auch mit, dass „die Welt“ im Allgemeinen und diese Republik im Besonderen immer beschissener werden. Beispiele fuehre ich an dieser Stelle jetzt nicht an, wer nicht weis wovon ich rede, wuerde auch die nicht verstehen.
Ich hab schon vor ein paar Tagen geschrieben, dass diese Republik immer weniger die meine ist; wenn dann noch im lebensbestimmenden Alltag zu viel Scheisse passiert, laeuft das Fass ueber, und das Fass ist gerade echt voll!
Mein Vermieter will das Haus verkaufen, dass allein is schon mittelgradig uebel, waere das Haus ein Dukatenesel, wuerd er es behalten und ggf. nen Verwaltungsbuero einsetzen, wenn ihm die Arbeit altersbedingt zu viel waere. Also is es keiner, DAS wird der nexte Besitzer aber drauss machen wollen, Mieterhoehung, ick hoer Dir trappsen.
Dazu kommt, dass mal wieder ein Handwerker nervt. Bei mir soll eine neue Gastherme eingebaut werden, verdammt gute Idee, meine jetztige is alles, nur nicht energiesparend. ABER, waehrend unseres Telefonates wegen der Terminvereinbarung erwaehnte ich, dass ich spaetschichtsbedingt eher ungern um 7:00 aufstehe (wenn er um 9:00 kommen will und die Therme fuer zwei Tage ausfaellt, will ich vorher noch mal duschen und mich rasieren). Wenn ich dann noch knapp zehn Stunden ab Mittags arbeiten muss wird das die Hoelle. Nachmittags haette er keine Zeit, da mache er Buerokram. Aber zumindest kam er auf die glorreiche Idee mich zu fragen, ob ich demnext Urlaub habe. Coole Idee, da kann ich mal auf Duschen/Rasieren verzichten und mach spaeter noch nen Nickerchen. Ich wusste, dass ich im Juni Urlaub habe, und sprach mit ihm ab zurueckzurufen, wenn ich weis wann. Das tat ich Ende letzter Woche auch und wie sollte es anders sein: In der Woche ist er auch nicht da. Er wollte da noch mal was schauen und mich am Montag zurueckrufen. Statt dessen bekam ich am Freitag danach eine Mail meines Vermieters, ich zitiere nur mal den 1. Absatz:
„eben hat mich Herr Xxxxx (Klemptner) angerufen und berichtet, dass es schwierig sei, mit Ihnen einen Termin für die Umrüstung der Gastherme zu vereinbaren.“
MEIN Kenntnissstand ist, das wir noch am vereinbaren waren und ER mich anrufen wollte.
TASCHENATOMBOMBE!!!
Leider ist im Moment auch auf der Arbeit nich alles eitel Sonnenschein, im Gegenteil, und Besserung ist nicht in Sicht. Dabei geht es nicht um die Arbeit an sich, sondern das „Drumherum“. Mehr werd ich dazu im Moment hier nicht schreiben, ich werd nix oeffentlich schriftlich festhalten, das gegen mich verwendet werden kann. Ihr habt ja meine Mailadresse.

Fazit:
Es gibt wirklich nich mehr viel, was mich hier haelt, vielleicht find ich ja ein Land, dass mich soziopolitisch nicht total verschreckt und in das ich mit wenig Problemen 15 Samtpfoten mitnehmen kann. Ich schau mich mal um…

Jahr 2015

Personen, die mich beeinflussten/veraenderten:

Personen, die mich begleiteten:

Personen, fuer die gerne ein/e andere/r haette sterben duerfen:

 

Privates:

Bis ins neue Jahr durchgehalten:

WP_20151122_002

Und wieder ein Umzug
Wunder gibt es immer wieder:

 

Opfer:

Dieses Jahr hatte ich gehofft, ohne Verluste zu ueberstehn, ich habe mich getaeuscht.

BILD0019,medium_large.1408704540
Video/Lied des Jahres:

 

Urlaube:

Lissabon/Portugal
Alicante/Puerto de Sangusto

Familie:

Mein Schwesterlein machte mich zum BestBro, ausserdem gibt es ein Bild von mir auf Brigitte Online
Zwischendurch mal „Danke“ sagen

Rest:

Windows wird 30
Das Leben wird wieder pink
Der Vatikan hat einem Verein seinen Segen gegeben, der alle Exorzisten der Welt vereint.

Paris:

Meine aufmerksamen Leser/innen haben sich schon gewundert, warum ich das nicht zum Thema gemacht habe, hier also meine Ausreden:

Brauchte Zeit, um das zu verdauen
Brauchte Zeit, um nicht (mehr als sonst) die Menschen zu verdammen
Brauchte Zeit, um das einzuordnen

Meine Reaktion?!

Ich werde noch mehr Muslime umarmen
Ich werde noch mehr Fremde willkommen heissen
Ich werde noch mehr Kulturen begruessen

Ich bitte allle Fluechtinge, kommmt her!!! Seit ein Teil von uns! Lehrt uns Eure Kultur! ICH liebe Euch!!!

Ich heisse Euch WILLKOMMEN!!!

Gruss,

Miguel