Fresse (sowas von) dick!

Habe den Alexasupport von Amazon angemailt:

“Ich moechte eine komplette und absolute Deaktivierung von Alexa auf meinem FireTV. Dies ist ein Kaufgeraet, ich habe der Installation von Alexa nie zugestimmt. Da ich Alexa nicht verwenden will/werde, kann ich gezwungenermassen die Sprachsteuerung des FireTV nicht mehr nutzen, da ich damit ab jetzt Alexa aktiviere, ich aber hiermit ausdruecklich jeder Speicherung meiner Sprachdaten auf Ihren Servern widerspreche. Durch das UNGEFRAGTE Einspielen von Alexa auf MEINEM FireTV haben Sie dadurch eine Funktion fuer mich (ich kann die lokale Sprachsteuerung nicht mehr nutzen) deaktiviert, fuer die ich bezahlt habe. Sie haben dadurch meinem Geraet einen Teil seines Wertes genommen. Diese Mail geht auch an Heise, in die dortigen Foren und an den Landesdatenschutzbeauftragten.”

Das ging auch an Heise und mit Zusatztext an:

“Sehr geehrte Frau Dr. Imke Sommer (die Datenschutzbeauftragte des Landes Bremens),

Mit dem neuesten Firmwareupdate fuer das Fire TV Geraet 2. Generation hat ungefragt der Sprachassistent Alexa von Amazon seinen Platz auf meinem Kaufgeraet gefunden. Das Firmwareupdate wurde komplett ungefragt und ohne Moeglichkeit es zu verhindern eingespielt. Mit dem erstmaligen Betaetigen der Mikrofontaste an der Fernbedienung wird laut Amazon Alexa aktiv und ich erkenne die Alexa AGB an. Da ich aber nicht will, dass Amazon meine Sprachdaten auf Ihren Servern in der ‘Cloud’ speichert und verarbeitet, kann ich die bisherige lokale Sprachsteuerung an meinem Geraet nicht mehr nutzen. Ist das rechtens?”

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.