Adventsgedicht 2/Advent

Es treibt der Soldat im Winterwalde
die Opferherde wie ein Hirt
und manch ein Mensch ahnt wie balde
er lichterheilig brennen wird.
Und lauscht hinaus: der Kannonendonner
streckt er die Arme hin – bereit
und wehrt sich nicht dem Tode nahe
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Frei nach Rainer Maria Rilke

Adventsgedicht 1/Dezember

Der Planet ward alt. Hat duennes Haar.
Ist gar nicht sehr gesund.
Kennt seinen letzten Tag, das Jahr.
Kennt gar die letzte Stund.

Ist viel geschehn. Ward viel versaeumt.
Ruht beides unterm Schnee.
Weiß liegt die Welt, wie hingetraeumt.
Uns kommt nicht retten eine Fee.

Noch waechst der Mond. Noch schmilzt er hin.
Nichts bleibt. Und alles vergeht.
Ist alles Wahn. Kennt wer Sinn?
Nuetzt nichts, dass man’s versteht.

Und wieder stapft der Nikolaus
durch jeden Kindertraum.
Und wieder blueht in jedem Haus
der goldengruene Baum.

Warst auch ein Kind. Hast selbst gefuehlt,
wie diese Welt untergeht.
Hast nun den Weihnachtsmann gespielt
der Planet ist angezaehlt.

Bald trifft das Jahr der zwoelfte Schlag.
Es koennte wohl der letzte sein:
„Das Jahr kennt seinen letzten Tag,
es koennt der Deine sein.“

Frei nach Erich Kästner

Und es ward Licht!

Und ich sach ja immer zu mir selbst: “Hab niemals zwei Wochen am Stueck Urlaub ohne wegzufahren/-fliegen.”
Los tres Schnufos sehen das anders, Nimoeh und (inzwischen auch) Phex sabbern mich den halben Tag genuesslich voll. Koernchen ist zutraulich wie nie und laesst sich von JEDEM Besuch streicheln. Mein Schoss ist Ihr Castle.
Aber ich komme da immer auf so komische Ideen. Ich habe zum zweitem Mal im Leben meine Gardinen gewaschen! Und da es ne Kunstfaser is, die per se nich einlaeuft, hab ich sie diesmal bei 90 Grad durch die Maschine gejagt, et voila: Alle Flecken sind raus!
Ja, und da sah ich meine Fenster in ihrer vollen, dreckigen Pracht. ICH HABE SIE GEPUTZT!!! Allerdings nur von innen (war auch mehr Dreck dran), wollte ja auch von aussen, war aber zu kalt.
Und schon mal dabei bin ich mit dem Sauger in die Ecken und mit dem flachen Aufsatz hab ich die Spinnweben hinter meiner Arbeitszimmerheizung entfernt; und da ja immer noch dabei, hab ich alle unbewohnten, was um diese Jahreszeit bedeutet alle, Spinnweben in der Wohnung entfernt.
Wohnzimmerstaubwischen war auch mal wieder angesagt.
Was ich zwar eh immer mal wieder mache, aber mir dachte: JETZT AUCH, war Sofakissen und Wolldecken waschen.

Hab auch mal meine ausrangierte Elektronik wiederbelebt, mein Firetablet ist jetzt Uhr/Radio/Spotify im Badezimmer, meine Billigandroid TV-Box, die sich fuer ein Tablet haelt, ist ein Android PC im Arbeitszimmer mit Monitor, Maus und Tastatur.