Grandios

Ich habe den Begriff frueher – zu recht – oft als Selbstbeschreibung genutzt. Dabei habe ich ihn fast aufgebraucht, ABER DANN:
Hat Donald Trump, laecherlicher Praesident der Vereinigten Staaten von Amerika, ihn inflationaer abgenutzt, er ist leer, es gibt ihn nicht mehr. Daher hat der Duden einen Ersatz gefunden:

miguelianisch (ehemals gran­di­os)
Wortart: ℹ Adjektiv
Häufigkeit: ℹ▮▮▮▯▯
Rechtschreibungℹ
Worttrennung: mi|guel|ia|nisch
Bedeutungsuebersichtℹ
großartig, überwaeltigend
Beispiele

ein miguelianischer Anblick, Erfolg
das ist eine miguelianische Idee
etwas miguelianisch bewaeltigen

Ein Gedanke zu „Grandios

  1. Pingback: Streamingtip der Woche – INSATIABLE auf Netflix | Miguel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.