Pilzepflücken als Terrorvorbereitung

Japan peitscht scharfes Anti-Terror-Gesetz durch:

Die Vorbereitung von 277 Verbrechen soll sanktioniert werden, dazu gehoeren unter anderem das Kopieren von Musik, Sitzblockaden gegen Wohnungsbau, die Nutzung gefaelschter Briefmarken, die Teilnahme an Motorbootrennen ohne eine Lizenz, der Diebstahl von Produkten aus dem Wald, Verbrauchssteuervermeidung und Grabraub. Begruendung: So koennte organisiertes Verbrechen mit den Einnahmen aus Musikkopien finanziert werden.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.