Porto 1.06

Beschliesse den Abend mit einem Vino Tinto im kleinen Parkrondell am Casa da Musica.
Apothekenquote hoch, Chicaquote mittelpraechtig, aber erlesen.
Rote Ampeln werden hier auch tolerant gehandhabt.
Auch hier Schnorrer, aber nur fuer ne Zigarette, und er war nicht eklig.
Englisch nur im Hostel gesprochen, Supermarket, Flughafen, Schnorrer, Cafe: Konsequent Spitalguisiesch!

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.