Wesernetz, Gasumstellung, meine gute Laune, ich und die Taschenatombombe: The final Countdown!

Ich hatte heute den Termin zwischen 10:00 und 12:00. Um 11:00 rief ich dann an und fragte nach, ob der Techniker noch komme. “Ja, ist verschoben auf 12:00 bis 14:00.”
Fuer den Rest der Menschheit war es gut, dass die Taschenatombombe noch nicht erfunden war, auf meinen Adrenalinpegel hatte es tendenziell eher negativen Einfluss.
Ich kriegte die gute Dame am Telefon dann genoetigt den Techniker anzurufen und SOFORT zu mir zu schicken, 5 Min. spaeter war er da.
Der ist jetzt, 12:12 immer noch da, inzwischen mit zwei Kollegen zur Unterstuetzung, da es seine erste Umstellung ist.

G20 Krawalle in HH, neue Erkenntnisse

Bei den Angaben zur Nacht zum 8. Juli, als Randalierer über Stunden in der Straße Schulterblatt im Schanzenviertel gewütet, Geschäfte zerstört und Barrikaden angezündet hatten, räumte die Polizei laut Senat ein, dass “nach derzeitigem Kenntnisstand” keine Molotowcocktails, Gehwegplatten, Steine oder Eisenstangen als Beweismittel gesichert wurden.

… In der Senatsantwort heißt es nun: “Entgegen den zunächst bei der Polizei Hamburg vorliegenden Erkenntnissen, ist es nach den Erkenntnissen der SoKo ‘Schwarzer Block’ nicht zu einem Brand der Fahrzeuge gekommen.” …

Vollstaendiger Artikel auf ndr.de

Sitze im neuen Weltuntergangsplanhilfsmittel

Alle EDV/IT Geraete auf dem aktuellen Updatestand, alle Akkus geladen, noch mehr als 48 Stunden bis ich wieder die liquiden Mittel fuer meine Plaene erarbeiten gehn muss.
Neuer Miguelsessel geil, mit Kopfstuetze und verstellbarem Rueckenteil. Wirkt auch stabiler. 10,- mehr, die sich gelohnt haben.
Neben mir heisser Espresso, FiF (Fluppe in Fresse).

Und jetzt rufe ich Wesernetz an… *Kicher, feix, Vogel zeig*

Tag(e) der Deutschen Einheit

3. Oktober 2017, auf Radio Bremen wird Musik aus Deutschland gespielt.
3. Oktober 1994, Wege und ich stehn an der Sielwallkreuzung, an allen vier Ecken ein Schildwall, gehalten von Polizisten. Die Luft dampft, ob von aufsteigender Feuchtigkeit oder durch die Reste von Nebelbomben koennen weder Wege noch ich bestimmen.
Bis hierhin war es damals ein ganz “normaler Wege und Miguel haben am nexten Tag frei und saufen Tag”. Leider war Monatsanfang und unsere Portemonnaies und Konten mit Geld gefuellt. Wer die Idee hatte, spontan noch ins Viertel zu fahren um Party zu machen weis ich nicht mehr, aber in solchen Sachen waren wir beide gut.

Bis Minute 3:07

 

In diesem Bericht wird nicht ansatzweise deutlich, WIE SEHR die Einsatzkraefte aus diversen Bundeslaendern von den Autonomen hinters Licht gefuehrt und in Fallen gelockt wurden. Und wir standen zwischen den genervten Einsatzkraeften, zwei Punx, alle Schaufenster verbarrikadiert, keine Kneipe offen, und es war die letzte Nachtlinie mit der wir ankamen…

Drei Tage frei!

Meinem Chef sind wohl meine Ueberstunden aufgefallen, anders ist nicht zu erklaeren, warum ich drei Tage am Stueck frei habe. 🙂
Knapp 2 Kilo Kaffee und und 90 Tassimokapseln im Haus, wird fuer die halbe Zeit reichen.
Mehrere Tueten Chips, um die fuenf Tafeln Schoki und drei Tueten veganes Fruchtgummi. Reicht auf Jeden bis nach dem Feiertag.

P.S.: Muss unbedingt Klopapier kaufen.

Weltuntergangsplanhilfsmittel

Eigentlich plane ich entgegen aller Geruechte gar nicht den Weltuntergang, sondern nur die konsequente und vollstaendige Ausrottung des Homo Sapiens. Wenn es dafuer der Weltuntergang sein muss, so what?!
Aber jeder Plan muss gut geplant sein, und brauch daher eine optimale Planungsumgebung. Damit mein Plan planbar wird, brauch ich einen Miguel- Chefsessel. Hab mir jetzt dreimal in Folge den baugleichen, guenstigsten bei EBay bzw. Amazon geholt. Ein schlechter Plan von mir, mein Menschenausrottungsplan wird besser geplant! Er gibt auch gerade ausserplanmaessig seine Geist auf, DAS hatte ich anders geplant. Nun gut, jetzt ein anderes Modell, leicht kostenintensiver, geordert, mal sehn, ob mein Plan des Planens aufgeht…

US-Regierung will ALLE Daten Trump-kritischer Facebook-Nutzer

Mit einem Durchsuchungsbefehl wird versucht, Daten ueber tausende Facebook-Nutzer zu bekommen, die Praesident Donald Trump kritisch gegenüber stehen. Es geht gegen drei Nutzerkonten und eine Facebook-Page. Es soll ALLES offen gelegt werden, inkl. Passwoertern. Der Durchsuchungsbefehl war geheim und wurde erst nach der Gegenwehr Facebooks oeffentlich. Aller Wahrscheinlichkeit nach ist der Durchsuchungsbefehl verfassungswidrig.

Vollstaendiger Artikel auf heise.de