Apr 212018
 

„Das geplante Polizeiaufgabengesetz betrifft nicht nur Terroristen und Schwerverbrecher, mahnte Strafverteidiger und Landtagssachverständige Hartmut Wächtler. Weil der Zugriff durch die Polizei bereits vor befürchteten Straftaten möglich ist, können die umfangreichen Bestimmungen zu Überwachung, Freiheitsentzug und anderen Zwangsmaßnahmen praktisch jeden treffen. Rund zwei Dutzend der Maßnahmen bedürfen noch nicht einmal eines richterlichen Beschlusses. So darf die Polizei die Konten eines Bürgers pfänden und ihm den Aufenthalt in einer Stadt erlauben oder verbieten, auch ohne dass ein Richter dem zugestimmt hat. “

Bedenkt zwei Sachen, das alles ist VOR einer Straftat moeglich, und wer denkt, Bayern ist weit weg, der Bundesinnenminister ist ein Bayer!

Vollstaendiger Artikel auf heise.de

 21. April 2018  Veröffentlicht von am 10:20  Daten, Politik, Spinner Keine Antworten »
Apr 112018
 

The Weblog Miguel News: Donald, why did you fuck a porn actress?

Donald T.: I must be shure, that I’m great again, listen, Melanie has throw a little crying human, so I must step aside.

TWMN: And? Was you great again?

D. T.: Sure, I was great as every time! Look, Stormy was screaming, and her body twitched the whole 2 minutes and 7 seconds, and her eyes rolled like in her movies. She lookes like in her movies, so I’m shure, she have had 3 orgasm a minute!

TWMN: Donald, why do you tell us this story, don’t you fear regress?

D. T. (after ugly laughing): Regress? Me??? I’m Donald!!! And I was great again!!! So great!!! Should I show? (Donald fiddled at his trouser)

TWMN stopped recording at this time.

 11. April 2018  Veröffentlicht von am 10:20  Chicas, Politik, Spinner Keine Antworten »
Apr 042018
 

Die Deutschen Strafverfolgungsbehoerden erwarten aber von den Providern gerade aktuell Standortdaten, wenn ein Verdaechtiger aufgespuert werden soll. Telekom und Vodafone weigern sich bisher auch dabei, dazu sagte Oberstaatsanwalt Imig laut Westfalen-Blatt aufgebracht im Prozess: „Vodafone hat sich damals geweigert, uns die Handy-Standortdaten dieses Doppelmoerders zu geben! Bei denen sollte man keinen Vertrag abschliessen!“

Ob das ein (potentieller) Straftaeter auch so sieht? 😉

Vollstaendiger Artikel auf golem.de

 4. April 2018  Veröffentlicht von am 19:56  Daten, Politik Keine Antworten »